Smaller Default Larger

Normalerweise sind viele Jahre intensiver Ausbildung nötig, darauf folgen wiederum einige Jahre auf der rechten Seite im Cockpit als Co-Pilot, erst dann darf man auf der begehrten und sehr gut bezahlten linken Seite Platz nehmen. Als Pilot!
Bei uns bist Du der Pilot, von der ersten Sekunde an und sitzt links. Dein Co-Pilot, einer unserer erfahrenen Instructor, sitzt rechts neben Dir und assistiert Dir. Deine Gäste, die sich Deine Arbeit als Pilot anschauen wollen, nehmen entweder auf einem der beiden Jumpseats im Cockpit platz, oder auch gern in unserem Passagierbereich hinter dem Cockpit. Wir müssen die Cockpit Tür ja nicht zwingend verschließen, so dass auch aus dem Passagierbereich alles verfolgt werden kann.
Solltest Du als Rechtshänder ggf. Probleme bei der Steuerung mittels Sidesticks mit Deiner linken Hand haben darf natürlich der Platz mit dem Co-Piloten ausnahmsweise getauscht werden. Dann sitzt Du auf der rechten Seite, aber als Pilot!

Na, ist das etwas für Dich? Einmal Jet-Pilot, einmal das erleben wovon man sicher schon oft geträumt hat. Der Traum vom Fliegen wird wahr, naja fast zumindest, wir bleiben ja am Boden, aber glaub mir, das wirst Du ganz schnell vergessen. Durch unsere 240 Grad Projektion in Full HD, den satten Sound aus unserem 7.1 Soundsystem, dem zu hörenden Sprechfunkverkehr vom ATC (Fligsicherung) und den Vibrationen glaubt man wirklich zu fliegen. Ein Wahnsinns Gefühl! Das muss man(n oder Frau) erlebt haben. 
Natürlich können auch jugendliche und Kinder unseren Simulator steuern. Das Alter steht hierbei nicht direkt im Vordergrund, solange Interesse für die Fliegerei vorhanden ist. Vielmehr ist die Größe entscheidender, um möglichst alle Bedienelemente vom Pilotensitz aus auch zu erreichen. Aber auch hier gilt, die Unterstützung und Hilfe des Instruktors ist Dir in jeder Situation sicher! Wir wollen ja in jedem Fall Dein Airlebnis zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Also, Happy Landings!

 

 

 

11514
Briefingbereich Flightdeck L.E.
11515
Briefingbereich Flightdeck L.E.
11516
Briefingbereich Flightdeck L.E.
11517
Briefingbereich Flightdeck L.E.
IMG_3238
Airbus A321-233 Kabine (16 Plätze) mit Blick zum Cockpit
IMG_3239
Airbus A321-233 Cockpit
IMG_3510
Simone im Airbus A321-233 Cockpit
IMG_3718
Mega Projektion Airbus A321-233 (Höhe 3,2 Meter - 5 Meter Durchmesser mit fast 260 Grad Blickwinkel, 3x Full-HD Beamer
IMG_3719
Visual A320-Front
IMG_3720
Visual A320-Left Side
IMG_3721
Visual A320-Right Side
IMG_3884
A321-233 Kabine, Blick ins Cockpit und auf den großen Bildschirm (Kamera im Cockpit)
IMG_3885
Flying Kids im Airbus A321-233 Cockpit
IMG_3886
Flying Kids im Airbus A321-233 Cockpit
IMG_3890
Flightdeck L.E. Tower (ATC) und die Flying Kids
IMG_3892
Flying Kids im Airbus A321-233 Cockpit
IMG_4003
Jürgen im Airbus A321-233 Cockpit
IMG_4024
Flightdeck Tower (ATC), Flying Kid Jean-Paul als Controller
IMG_4025
Airbus A321-233 Kabine (16 Plätze) mit Blick zum Cockpit
IMG_4026
Flying Kids im Airbus A321-233 Cockpit
Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
 
 
Hier ein paar Bilder vom Airbus A321-233 Kabinen-Bereich, Cockpit, ATC, Briefingbereichen!

 

Die Piper PA-34 Seneca III - das Kleinflugzeug mit dem gewissen Extra! 

Auf alten Fregatten lernt man das Segeln!
Nun das stimmt bei den Flugzeugen nicht ganz, in der Pilotenausbildung beginnt man natürlich ganz unten, bei den "Kleinen".
Bevor man also einen Airbus oder eine Boeing steuern darf muss man absolut fit mit den kleinen Maschinen sein. Jeder Jet Pilot muss in der Lage sein auch völlig manuell, ohne Instrumente und Computerhilfen ein Flugzeug sicher zu fliegen und zu landen.
In unserem Piper Motion Simulator lernst Du die absoluten Basics kennen. Hier ist noch richtige Handarbeit gefragt und es wird nach VFR (Sichtflugregeln) geflogen.
Die Piper liegt hier ganz allein in Deinen Händen, es gibt keine Unterstützung durch Computersysteme. Die Motion Plattform und das Soundsystem, sowie die Seitensichten auf die beiden Propeller-Motoren verleihen Dir ganz schnell das Gefühl tatsächlich zu fliegen. Jede Bewegung am Steuerhorn spürst Du sofort am Körper. Du merkst wie Dich der Wind vom Kurs abbringt, die Thermik lässt Dich hoch und runter "tanzen", wie an einem Gummiband, eben ganz wie in der Realität.
Unsere Instruktoren, fast alle echte Piloten (vom Kleinflugzeug bis zum Linien-Jet) sind natürlich bei Dir. Es wird alles erklärt, alles rechtzeitig gesagt was zu tun ist und wenn es mal eng wird, auch etwas geholfen.

 

 

Die F/A-18 Super Hornet - Der Champion auf den Flugzeugträgern und im Kampfeinsatz!

Hier wird's och spannender, aber auch wesentlich schwieriger!
Du sitzt allein im Kampfjet der Superlative. Die Motion Plattform, das Soundsystem und das 240 Grad Visual erfordern einen starken Magen. Wenn Du schon etwas Erfahrung mitbringst, dann ist dies sehr hilfreich, denn Dein Instruktor ist quasi der Tower. Er sieht Dich, kann Dir helfen, aber nur per Funk, Du "stirbst" für Dich allein ,wenn es schief geht. Doch keine Angst, wir fangen ganz langsam an, erst mal im Flachland, eine lange Start- und Landebahn, tolles Wetter, kein Wind. Wenn Du das gemeistert hast, ein Landung erfolgreich absolviert hast, dann geht's in die Alpen, oder zu einem Wunschszenario Deiner Wahl. 
Eine Flugzeugträger-Landung ist die Königsdisziplin, da sollte man sich erst ran wagen, wenn man den Jet Blind im Griff hat. OK, versuchen kann man es ja mal.
 

 

Wir garantieren Dir und Deinen Begleitpersonen ein unvergessliches und spannendes Airlebnis im Airbus A320-233, der Piper PA-34, oder der F/A-18 Super Hornet!

Flightdeck L.E. - Hier bist DU der Pilot!