Smaller Default Larger
Leider gibt es aber am Markt auch die bekannten "schwarzen Schafe", sowie die Tücken und Unterschiede die Qualität der Hard- und Software betreffend.
Viele werden sicher schon eine Menge Lehrgeld bezahlt haben, manchen Schriftwechsel mit Rechtsanwälten zu bewältigen haben und sinnlosen Stress mit dem einen oder anderen Lieferanten hinter sich haben. "Wer billig kauft, kauft zweimal", dieser Satz trifft natürlich auch in der Simulator Branche zu. Doch nicht jedes preisgünstige Angebot muss automatisch auch Schrott sein. Wer Geld sparen will, seine Ansprüche nicht ganz so hoch ansetzt, der findet sicher auch das eine, oder andere Schnäppchen! Ob man nun P&P Module kauft, oder die LEDs und Schalter selbst auf die handgefertigten Leiterplatten aufsetzt, ist egal, man kommt nicht umher, sich das eine oder andere Teil über das Internet zu beschaffen. 
Genau hier wollen wir mit diesem Beitrag ansetzen, unsere und gern auch Eure Erfahrungen mit Anbietern aus der ganzen Welt auf einen Nenner zu bringen, damit es andere leichter haben, die passenden Teile und damit deren Anbieter zu finden, ohne Geld, Zeit und am Ende die Lust am Simulator zu verlieren.



JeeHell aus Frankreich, ( http://flightsystem.wix.com/Airbus )

Für alle Hobby Piloten, oder auch Simulator Betreiber, eine gute Wahl. Eine Glass Cockpit Software mit dem Realitäts-Plus!
Wir setzen diese Software in der kommerziellen "Pro" Version ein, nachdem ich diese Software viele Jahre in der Free-Version nutzte. Warum? Hier geht's weiter ... JeeHell FMGS
 

FS Cockpit aus Polen, ( www.fscockpit.eu )

Allen voran die Firma FS Cockpit aus Polen, mit Tomasz Majdan an der Spitze. VORSICHT!!! Betrug, auf die sanfte Art.
Obwohl man im Internet auch nach intensiver Suche lediglich Beiträge findet, in dem von extrem langen Lieferzeiten die Rede ist, müssen wir hier leider wirklich von Betrug reden. "Leider" deshalb, weil wir mit Tomasz einen wirklich sehr angenehmen Kontakt aufgebaut haben, er bei Fragen, oder Problemen (nicht nur seine eigenen Produkte betreffend) immer schnell zur stelle war! Wir haben vor einem guten dreiviertel Jahr dort eine größere Bestellung getätigt und entsprechend seiner Shop Regeln per PayPal komplett bezahlt. Erhalten haben wir davon bis jetzt - NICHTS! Details dazu hier!!

 

VIER IM POTT, Deutschland, www.vier-im-pott.com

An der Spitze Christian Behne aus Bottrop, eine Firma die von Kleinteilen, über komplette P&P Baugruppen bis hin zu der Visualisierung alles bietet.
Bei "Vier im Pott" habt ihr mit Christian einen fachkundigen und engagierten Hobbypiloten, der weiß wovon er redet und bei seinen Produkten sehr hohen Wert auf Qualität legt. Nun ja, die Preise bewegen sich hier im mittleren bis oberen Bereich. Aber wer Wert auf Qualität und Nähe zum Original legt, wer möchte dass seine Chassis, oder seine Pedestalbox nicht nur eine Holzkiste sind, der ist hier Richtig. Die Module zur Aufnahme der Panels und der Elektronik werden komplett in 3D konstruiert, sind aus Aluminium, sehr am original vom Design und der Farbe. Neben der etwas höheren, aber sicher gerechtfertigten Preisklasse muss man hier aber auch mit einer etwas längeren Lieferzeit rechnen. Die verwendeten Module und die Elektronik kommt zum größten teil von Skalarki electronics Ltd.
 

AST (Aircarft Simulation Technology GmbH), www.airsimtech.eu

2006 gegründet, gehört AST heute zu den namhaften Anbietern von Glass Cockpit Software.
Am weitesten verbreitet, wenn man sich so unter den Hobbyfliegern umhört, sind neben AST auch Project Magenta und JeeHell. Alle samt setzten auf die bekanntesten Flugsimulator Programme (FSX, oder P3D) auf.
mehr dazu hier: AST - Aircraft Simulation Technology GmbH
 
<<< Fortsetzung folgt >>>